Wir begrüßen Sie recht herzlich in unserem Gästebuch

Ihr Moderator ist Sabine Mayer




Seite zurück |Zurück zur Homepage| Nächste Seite


 Einträge: 33 | Aktuell: 12 - 8Neuer Eintrag
 
12


Name:
Familie Rademacher mit Otto und Willy (rademacher@applaudere.de)
Datum:Do 28 Aug 2008 20:48:18 CEST
Betreff:Super Konzept!
 

Liebe Kinderzeit,

auch wir möchten uns an dieser Stelle bedanken und anderen Eltern die Kinderzeit empfehlen.
Wir waren bereits beim Tag der offenen Tür im vergangenen Jahr bei Euch, unser Willy war gerade frisch geboren und wir waren sofort begeistert von der Idee, dem Konzept, Euren Räumen und der Herzlichkeit trotz des großen Ansturms an dem Tag. Damals war es noch zu früh für uns, nun sind wir aber (dank Sabine!) regelmäßige Gäste - weil es Otto %26 Willy genau so gut tut.
Danke auch für die geduldigen Tipps und Ratschläge.


 
 
11


Name:
Florian, Juliane und Matthias (matthias_jank@gmx.de)
Datum:Mo 25 Aug 2008 20:34:54 CEST
Betreff:Weil es uns so richtig gut geht
 

Hallo liebes Kinderzeit-Team,

so - unser kleiner Liebling schläft tief und fest. Wir wollen an dieser Stelle Danke sagen. Für: Ich weiß, wo meine Nase, meine Ohren und auch der Bauch ist. Für: richtig essen können und aus dem Becher trinken. Für: Weintrauben naschen, obwohl zu Hause Obst so eklig ist. Für eine gesegnete Nachtruhe, weil Florian so schön den ganzen Tag gespielt, gelernt hat und unterwegs war. Für die ersten bunten Bilder und sämtliche Tiere, die eim Geräusch machen. Für: ein rundum gut umsorgtes Kind, dem man mit Eurer Hilfe noch so manches beibringen (und auch wieder abgewöhnen) kann. Als Mama habe ich von Euch schon so manches beruhigende Wort bekommen. Mit Eurer absoluten Zuverlässlichkeit habt ihr meinem Mann und mir die Möglichkeit gegeben, unsere Berufe (die immer wieder sehr zeitintensiv sind und nun mal nicht in das Schema der normalen Öffnungszeiten einer staatlichen Kita passen) auszuüben. Wir sind nicht immer die Pünklichsten, wir werden uns bessern. Großes Indianer-Ehrenwort. Macht bitte weiter so. Wir sind gern bei Euch!

 
 
10


Name:
Tina und Volker von Baehr und natürlich Timon ;-) (thamue@gmx.de)
Datum:Fr 22 Aug 2008 14:36:02 CEST
Betreff:Schön, dass es Euch gibt!
 


Wenn Kinder klein sind, gebt ihnen Wurzeln.
Wenn sie größer werden, gebt ihnen Flügel! J. W. Goethe

Unser-Euer Timon ist knapp 90 cm klein und schon fast 1 ganzen Meter groß. Bei Euch bekommt er die Wurzeln, sicher und geborgen zu sein und die Flügel, die Welt zu entdecken. Danke!

Das erste Mal waren wir, ich glaube, im Oktober 2007 bei Euch. Ich war von Anfang an von dem Konzept begeistert. Genau das, was ich mir für uns vorgestellt habe. Ich noch zu Hause, er schon in der Kita. Noch keinen Streß zwischen Arbeit, Familie und Haushalt und Timon hat eine gute Betreuung, Kontakt zu Kindern und viel Spaß.Außerdem, wenn mal abends, nachts oder am Wochenende die Oma keine Zeit hat, dann seid Ihr auch da. Und der Preis stimmt absolut!
Ich war erfeut, als ich sah, wie liebevoll Euer Kinderhotel gestaltet ist, wie freundlich Ihr alle seid und hatte sofort ein gutes Gefühl.
Timon brauchte keine große Eingewöhnung. Nahezu per Zufall blieb er über Mittag, das Essen schmeckt ihm besser als zuhause, er schläft bei Euch wie ein Murmeltier. Inzwischen seid Ihr seine Kita und er stürzt frühmorgens strahlend über Eure Türschwelle. Er hat mit Euch Laufen gelernt und seinen Nuckel vergessen, trinkt dank Euch aus dem Becher und ißt allein sein Mammam, weiß, was ein Töpfchen ist und macht beim Abschied Flugküßchen und Winkewinke. Jeden nachmittag hole ich mein glückliches Kind ab und bin gespannt, was er mir neues erzählt. Übernachtet hat er auch schon bei Euch, hat prima geklappt, kein Wunder, Timon kannte ja alles.
Und ich habe Zeit für mich und für uns!

An Euch Sabine, Sabine, Antje und Helga: Vielen Dank!

An alle interessierten Mütter und Väter: Unbedingt zu empfehlen!

 
 
9


Name:
Janina Pfueller (janina.pfueller@gmx.de)
Datum:Fr 22 Aug 2008 11:37:55 CEST
Betreff:KITA Gruppe regelmäßig
 

Liebe Mitarbeiterinnen u. Mitarbeiter des Kinderhotels,

wir bringen Arne regelmäßig in die Kinderzeit und nutzen diese/Eure Einrichtung als tägliche Kindergartengruppe für unseren kleinen Arne (20 Monate alt). Unser süßer Mops ist sehr glücklich und zufrieden bei Euch. Selbst nach einem langen Arbeitstag ist er vergnügt.
Vielen lieben Dank für die nette und einfühlsame Art, auch für die Kekse (unterwegs), wenn wir danach einkaufen fahren wollen oder eine lange Reise zur Omi/Opi ansteht. Wir (Bruder Emil, Papa Steven und Mama Janina) freuen uns sehr, dass es Euch endlich gibt!

 
 
8


Name:
Christiane Vogel (@christiane.vogel@rummelsburg.net)
Datum:So 10 Feb 2008 22:20:36 CET
Betreff:Besuch im Kinderhotel mit angehenden Erziehern
 

Wir haben uns im Dezember mit einer Gruppe angehender Erzieher das Kinderhotel angesehen und waren von dem Angebot rundum begeistert.

Es ist ein zeitgemäßes Angebot für Müttter und Väter, die oft ein schlechtes Gewissen haben, wenn sie ihre Kinder über die normalen Betreuungszeiten hinaus in eine Betreuung geben müssen.
Das schlechte Gewissen hat hier keine Chance, da die Kinder sich wohl fühlen und pädagogische Angebote gemacht werden.
In den schönen hellen und freundlichen Räumen herrscht eine angenehme und familiäre Atmosphäre
Die Kinder können in den großzügigen und funktionell eingerichteten Räumen spielen oder in dem großen Garten toben und werden dabei von engagierten fachkompetenten Erziehern betreut.
Das Kinderhotel bietet genau das, was die vielen regulären Kitas eben nicht können. Es ist eine Betreuung rund um die Uhr möglich und kurzfristig umsetzbar. Auch eine Tagesbetreuung ist möglich und erfolgt sehr individuell.
Und wenn man als Eltern jetzt denkt, ist ja alles ganz schön, aber ich kann es mir sowieso nicht leisten.
Auch hier staunt man, denn die angehenden Erzieher haben verglichen und festgestellt, dass die Eltern, bei denen sie selbst Baby-sitten, mehr bezahlen müssen.
Es ist als auch bezahlbar für ganz normale Leute.

Warum es für diese Einrichtung allerdings keine staatliche Förderung gibt und Kita-Gutscheine nicht eingelöst werden können, blieb uns unklar. Außerdem ist damit auch die staatliche Anerkennung verbunden und für Erzieher in der Ausbildung ist damit ein Praktikum in dieser pädagogisch sehr interessanten Einrichtung nicht möglich.
Sollte das Festhalten an den regulären Öffnungszeiten als Kriterium für die staatliche Förderung nicht vielleicht doch überdacht werden?

Es ist nämlich wirklich sehr schade, dass für uns ein Praktikum in diesem Kinderhotel, in dem die innovative Idee der Rund-um-die-Uhr-Betreuung an die Bedürfnisse der Eltern angepasst ist und in einer familiären Atmosphäre umgesetzt wird, nicht möglich ist.
Christiane Vogel

 
 


Seite zurück |Zurück zur Homepage| Nächste Seite